«

»

Warum analog statt digital?

Detailansicht eines analogen AnzeigesystemsWann immer sich der abzulesende Wert rasch ändert, ist die analoge Anzeige der digitalen weit überlegen, weil die analoge nicht gelesen werden muss, sondern sich erheblich schneller und als „Bild“ erkennen lässt und – im Falle eines sich ändernden Anzeigewerts – der Zeiger einer analogen Anzeige die numerische, abstrakte Bewegung des Anzeigewerts in eine reale, mechanische, unserer Wahrnehmung leicht zugängliche Bewegung umsetzt!

Eine digitale Anzeige kann einen sich rasch ändernden Wert prinzipiell nicht in Echtzeit anzeigen, wenn er für das menschliche Auge ablesbar sein soll: die Zahlen würden zu einer „8“ verschwimmen. Daraus folgt, dass die Digitalanzeige zugunsten der Ablesbarkeit einerseits dem tatsächlichen Wert stets hinterherhinkt und andererseits die Veränderung des Anzeigewerts über die Zeit in mehr oder minder grobe Einzelwerte zerhackt, was mit einem unter Umständen erheblichen Informationsverlust einhergeht.

Seiten: 1 2